Schlagwort-Archive: Ende

03.02.2015 – Z.I.E.L.

Wir starten früh in einen Tag, der neben einigen Terminen das endgültige Ende deiner Therapie bringen wird.
Im sonnigen Flockenwirbel fahren wir zur Klinik.

Halb zehn sind wir zur Nachsorge in der Strahlentherapie bestellt. Während ich mit dir in das Wartezimmer gehe, weinst du bitterlich. Auf meine Frage, ob du Angst hast, antwortest du mit einem durchdringenden „Jaaajaaajaaaa!“
Ich beruhige dich. Du musst keine Angst haben, es wird nichts Schlimmes passieren. Die Ärzte werden nur mit uns reden und deine Bestrahlungsstellen anschauen. Diese Stellen sind bereits mit einem leichten Flaum bedeckt, deine Haare wachsen auch dort wieder.
Im Wartezimmer sitzt du auf meinem Schoß und klammerst dich fest an mich. Ich streichle deinen Kopf und summe ein Lied und nach nur wenigen Minuten merke ich, dass du tief und ruhig atmest – du bist eingeschlafen. 03.02.2015 – Z.I.E.L. weiterlesen

10.07.2014 – Zyklus 3 geschafft!

Nach drei Tagen im Bett an der Überwachung, im sich dauernd verheddernden Kabelsalat und mit stark eingeschränktem Aktionsradius ist es vollbracht: der dritte Zyklus ist geschafft! Dir geht es gut, du bist fröhlich und turnst mopsfidel herum. Noch zwei Tage Nachlauf und dann sind wir endlich wieder daheim.

Wir haben nun unseren Platz für die Familienreha beantragt. Im Februar wollen wir unsere vier gemeinsamen Wochen im Schwarzwald verbringen. Uns um nichts kümmern, alle Sorgen vergessen, einfach die Zeit genießen. Schade, dass es keine Vorspultaste gibt, die hätten wir alle bitter nötig…