03.01.2015 – der lange Schatten jährt sich

Gestern vor einem Jahr war dein letzter unbeschwerter Tag im alten Leben. Wir verbrachten damals ein sorgenfreies Weihnachten und Silvester und ahnten noch nicht, was das neue Jahr uns allen bringen würde… Welch selige Ahnungslosigkeit!

Heute vor einem Jahr fing das Erbrechen an, das einfach nicht aufhören wollte. Dir ging es rapide immer schlechter und es folgten lange Tage zwischen Angst, Hoffen, Verzweifeln, Zuversicht und dem Zweifeln an mir selbst, ob die Ärzte mit ihrer Diagnose des Magen-Darm-Infekts nicht doch recht haben und ich mit meiner Intuition falsch liege… Wie sehr habe ich mir gewünscht, dass sich meine Angst, dass du nie wieder so sein wirst wie früher, als völlig unbegründet heraus stellt…
Ich hätte nicht gedacht, dass mich dieser Tag so mitnimmt, doch das tut es.

Von nun an wird es sehr viele traurige Jahrestage geben. Doch auch die guten Wendungen, die Fortschritte und die Erfolge werden sich jähren.

2 Kommentare zu „03.01.2015 – der lange Schatten jährt sich

  1. Liebe Dani, lieber Konrad,
    ich kann euch das nachfühlen, mich hat es an unserem Jahrestag auch ziemlich mitgenommen. Liebe Grüße an euch alle! Ein toller Blog. Gefällt mir richtig gut.
    Melanie und Winston

    Liken

    1. Liebe Melanie,
      wie schön, dich hier zu lesen.
      Euer Winston und unser Konrad haben nun alles hinter sich, nun dürfen sie endlich wieder ganz Kind sein. Und das letzte Jahr hoffentlich schnell vergessen.
      Ganz liebe Grüße an dich und deine Lieben!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s